Herbstgelüste

Zu keiner anderen Jahreszeit geben Wärme und Kälte ein so schönes Wechselspiel…. Ich bin kein großer Fan von Solo-Eiscreme. Wenn ich im Sommer mal einen Becher esse, dann mit Sahne, Sauce, Stückchen drin und Streuseln drauf. Im Herbst wird es interessant. Nirgendwo macht sich Vanille-Eis so gut wie zartschmelzend auf einer Waffel mit heißen Kirschen. Einfach herrlich, wenn man das alles gleichzeitig haben kann…

IMG_6388

gegessen mit Söhnchen 1 & 2 in Aachen bei kaltem Sonnenschein

 

Auch das Wetter funktioniert im Herbst nach diesem Prinzip wo warm und kalt miteinander spielen. Am besten begegnet man dem mit kuscheliger Wolle. Schals, die man bei Bedarf ablegen kann, Sonnenbrillen, die man bei Bedarf aufsetzen kann und lecker eingeschmierten Lippen. Unser Favorit ist gerade ein handgemachter Schokobutter- Balm. Gekauft beim Handemade-Markt in der Moabiter Markthalle. Leider gibt es keinen link zur Herstellerin. Was habt ihr am liebsten auf den Lippen, wenn´s kälter wird?

 IMG_6391

eingefangen im Blickwinkel von der hohen Straße in Köln, dabei dem Mann am Flügel gelauscht,

der in der Fußgängerzone so wunderschön spielte

 

 

Kakaokunst für kleine Genießer. Spannend, wie sich das süße Milchschaumgesicht bei jedem Schluck verändert hat. Der kleine Bruder war fasziniert. Mit einer Prise Kardamom und ein bisschen Zimt wird es ein richtiger Herbstkakao

IMG_6394

geschlürft beim Italiener gegenüber vom Hauptbahnhof (ebenfalls Köln)

IMG_6395

Noch besser als Waffeln, kann nur warmer Apfelkuchen mit Eis und Sahne sein. Der Gipfel des puren Herbstvergnügens. Wenn die Äpfel selbst geerntet sind und das ganze Haus nach karamellisierter Vanille duftet darf die Sahne ruhig mal aus der Sprühdose sein 😉

IMG_6396

perfekter Apfelkuchen, gebacken vom besten Freund

 

Diese Milch macht´s!

IMG_5907

 

Auf dem Biomarkt an der Thusneldakirche gibt es seit einiger Zeit einen tollen Rohkoststand. Kekse und Brot kaufe ich dort schon seit einiger Zeit. Es schmeckt alles köstlich und ist dabei zucker- und zum größten Teil auch glutenfrei. Die sehr nette polnische Familie stellt die Leckereien selbst her und ist dabei sehr kreativ, was die Zutaten angeht. So habe ich hier zum ersten Mal  Grünkohlbrot probiert. Mit Avocado, ein paar Spritzern Zitronensaft und Salz EM-Salz schmeckt es einfach nur großartig. Bei den Keksen mag ich am liebsten die mit Waldbeeren und Cranberries. Dem kleinsten schmeckt am besten Banane-Kokos.

Seit letzter Woche gibt es nun auch frische Rohmilch von Kühen und Ziegen. Ebenso rohe Butter und Sahne. Was für ein Geschmackserlebnis. Ich kann Dir nur wärmstens empfehlen, einen Bauern Deines Vertrauens zu suchen und mal rohe Butter auf ein Brot zu schmieren. Du willst nichts anderes mehr…

Die große Schwester ist ganz verliebt in die Milch und hat schon bemerkt, dass die “ganz besonders schön weiß” ist. Einmal gab´s dies Woche Bananenmilch und es war soooooo lecker. Auf diesen Genuss sollte natürlich keiner verzichten und so wurden alle zu Tisch gebeten, die hier bei uns so wohnen. Die Großen, die Kleinen, die Allerkleinsten mit Wuschelhaar..

.IMG_5914

IMG_5912

Melonensaft

IMG_5753

 

 

Ein neuer heißer Sommertag ist da. Wieder dabei ist heute Melonensaft, wenn wir zum Wasserspielplatz im Volkspark Friedrichshain fahren. Ich empfehle Euch unbedingt das auszuprobieren. Eine große (ach stimmt, die sind ja immer groß) Wassermelone zerteilen und optimalerweise im Entsafter entsaften. Wir haben einen mechanischen mit Handkurbel, damit geht´s wunderbar. Wenn gerade kein Entsafter im Haus ist, funktioniert es auch mit dem Mixer und einem sauberen Tuch. Melonenstücke zerkleinern und anschließend das sehr saftige Mus durch ein Tuch filtern. Es schmeckt soooo lecker, ist total erfrischend und ganz nebenbei soll Melonensaft die Eigenschaft haben, jede Zelle im Körper richtig schön durchzuspülen und das Zellwasser zu erneuern. Ist so gut, wie es klingt. Probiert es aus…

IMG_5754

 

Einer von vielen eleganten Möglichkeiten den Körper zu verjüngen. Empfohlen in diesem Buch, welches ich gerade zu Ende gelesen habe.

I Love Chock

IMG_5750

Lauter Lieblingssachen und eine Picknickdecke… Die beste Idee bei dem Wetter. Im Park im Schatten lässt es sich arbeiten, rumliegen, krabbeln, schmausen. Neben vielen Beeren und Wassermelonensaft nehmen wir Lovechock-Schokolade mit. Die ist nicht nur für Rohkost-Fans ein Genuss. Schon die Verpackung macht Spass beim Öffnen. Außen im schlicht-liebevollen Ökostyle, innen mit “Höhlenmalerei” verziert macht das Anschauen gute Laune. In jedem Riegel ist außerdem eine Botschaft bei gelegt. Das mag ich sehr. Schokolade mit Inspirationspotential!

Die Sorten sind alle toll. Am liebsten mag ich zur Zeit Gogji-Orange. Die Schokolade ist frei von raffiniertem Zucker und in erstklassiger Rohkostqualität verarbeitet. Und das beste im Sommer: Auch bei heißen Temperaturen bleibt die Schoki echt gut in Form, da ohne Milch und Butterzusätze. Bei der Autofahrt von Köln nach Berlin ohne Klimaanlage hatten wir auch kurz vor dem Ziel noch einen knackigen Schokoriegel in der Tasche.

Für meinen “Ich ernähre mich absolut gesund”-Sommer ist diese Schokolade perfekt… I LOVE CHOCK! Jetzt noch mehr als bisher…

Gartenfreuden und Picknickabenteuer

Zusammen mit drei anderen Frauen habe ich seit drei Wochen einen kleinen Garten in einem Moabiter Stadtgartenprojekt gleich um die Ecke. Nun sind wir fast jeden Abend dort. Pflanzen, graben, harken und gießen. Es macht noch viel mehr Freude als ich erwartet hätte. Nun erwarten wir gespannt, ob die Saat aufgeht und wir in diesem Jahr noch Spinat, Möhren, Kohlrabi, Radieschen und verschiedene Kräuter ernten können.IMG_5657 IMG_5659 IMG_5660

Und weil wir fast jeden Abend dort sind, findet das Abendessen meist als Picknick statt. Die Kinder mögen es so sehr bis zum Einbruch der Dunkelheit zwischen den Sträuchern auf Abenteuersuche zu gehen, zu dritt in den Himmel zu schaukeln und frisch gebackene Brezeln mit Butter zu essen.

IMG_5665 IMG_5667 IMG_5669 IMG_5670 IMG_5671 IMG_5672 IMG_5674 IMG_5675 IMG_5677

 

Zu Hause fallen alle randvoll mit Sommernachtslächeln ins Bett. Wenn´s zum Füße waschen nicht mehr reicht, nehme ich eine Waschschüssel mit ans Kinderbett und wasche den kleinen Abenteurern mit duftendem Lavendelwasser die kleinen Barfüße. Das gibt dann gleich süße Träume…

In love with a Milchkanne

IMG_5654Was macht frau (also ich) an einem strahlend sonnig heißen Tag, wenn die Kinder mit den Großeltern freundlicherweise am Havelstrand abhängen?

Mit dem Baby einen gemütlichen Nachmittag im Kiez geniessen, am Garten vorbei schauen und feststellen, dass es viel zu heiß ist um hier zur Mittagszeit irgend etwas zu bewegen. Bei Costa das letzte Stück Biskuitrolle mit dem Kind teilen ganz in Ruhe essen während das Baby schläft. Sich bei modernes in eine Milchkanne verlieben aus der wahrscheinlich Nesthäkchen morgens immer seinen Kakao von der dicken Köchin Hanne bekommen hat. Hach, sie ist wunderschön. Nun ist sie in Ermangelung an Kakaowetter mit leckerem Eistee gefüllt und ich muss immer zum Tisch rüber gucken und “hach wie schön” sagen…

Annas Eistee (1,5l):

-2 EL Orangenblüten mit 1 l kochendem Wasser übergiessen und 5-10 Minuten ziehen lassen

– mit 250 ml Apfelsaft und 250 ml kaltem Wasser aufgiessen

– mit einem guten Schuss Holunderblütensirup verfeinern

– abkühlen lassen

Tip!! Die Becher mit dem Eistee am besten in ausreichender Höhe platzieren. So erspart man sich den klebrigen Teppich/ Fußboden/ Babysohn nachdem das Kind sich an dem Becher hochziehen wollte. Ich hol dann mal den Microfaserlappen…

Sommergarten

Wenn ich mit den drei kleinen Zauberern meine Eltern besuche und es endlich Sommer wird, verbringe ich viel Zeit im Garten meiner Kindheit. Es sind Ferien, wir haben keine festen Züge gebucht. Das fühlt sich nach Freiheit an.

IMG_5432

Meist nehme ich mir viel vor, für die Tage an denen ich hier bin. Ich möchte dann die Zeit nutzen um Freunde zu treffen und die Familie zu besuchen. Oft sind meine Pläne viel zu groß für die kleine Zeit. Der Gedanke an Autofahrten und Herumreisen mit den Kindern löst mehr Stress als Vorfreude bei mir aus. Sie genießen die freie Zeit und das liebevolle in den Tag hinein leben mindestens so sehr wie ich. Diesmal habe ich bewusst kaum Pläne gemacht oder nachträglich geändert.

IMG_5434IMG_5437

Nach 7 Tagen fängt so was wie Erholung an. Ich spüre, wie ich beginne aufzutanken. Energie, Ruhe, Lebenskraft. Einfach wunderbar. Nach 10 Tagen bin ich voll und ganz angekommen im Urlaub.

IMG_5443IMG_5444

Der Johannisbeerstrauch fühlt sich nicht nur nach Kindheitserinnerungen an. Er fühlt sich an wie immer und das ist so viel besser. Denn zwischen mir und dem Garten meiner Kindheit liegt nichts als Zeit. Wir sind hier. Die Erdbeeren, Kirschen, Kräuter, Johannisbeeren, unreife Stachelbeeren und ich. Dieser Sommer ist für mich wie nach Hause kommen.

IMG_5448

Gestern haben wir reichlich Früchte geerntet und daraus ist leckerer Sommergarten in Gläsern geworden. Weil ich die Kombination von Erdbeeren und Pfefferminze toll finde, habe ich eine neue Marmeladenvariation ausprobiert.

IMG_5456

Fruchtig, frisch und rosig ist sie geworden… Für viele sommersüße Momente im ganzen lieben langen Jahr…

800g Erdbeeren, die Blätter von zwei Minzezweigen, eine Hand voll Rosenblätter plus 400g Gelierzucker. Wie bei Marmelade so üblich, zerkleinert, zubereitet, eingekocht…. Wie mögt ihr Erdbeeren am liebsten? Vielleicht mit Basilikum? Traut Euch zu experimentieren mit frischen Früchten und euren liebsten Kräutern. Ich probiere heute Johannisbeere-Vanille-Gelee.