Home » Mit Kindern reisen » Urlaub hoch 5 – mit Kindern reisen

Urlaub hoch 5 – mit Kindern reisen

Wir waren über´s Wochenende an der Ostsee. 2 Tage Sonne, Sand und Meer… Warum das so super war und wir alle total erholt nach Hause gekommen sind, darüber schreibe ich in einer kleinen Serie. Los geht es mit der Idee vom Kurzurlaub in dem die Bedürfnisse von jedem einzelnen Familienmitglied Beachtung finden.

IMG_5533

 

Planungsvorlaufzeit: 2 Tage

Investierte Zeit in die Vorbereitung (Suche nach Urlaubsort und Kofferpacken inklusive): 3 Stunden

Budget für das Wochenende inkl alles (Anreise, Unterkunft, Essen, Eis, Spass, Parken, Kurtaxe): 550,- Euro

IMG_5617

 

Bei uns war der Sommer in diesem Jahr recht unvorhersehbar. Es kommen mehrere Aspekte zusammen, die sich unter “Unplanbar” zusammenfassen lassen. In Bezug auf die damit einhergehende Flexibilität kann ich sagen, es ist toll um ganz neue Erfahrungen zu machen und jeden einzelnen Tag als kleines Fest zu feiern. Manche Tage fühlen sich dabei an wie eine rauschende Sommernachtsparty. Ab und zu gibt es welche , die sich zeigen wie ein Beerdigungskaffe. Die Kunst besteht darin, jedes Fest so zu feiern wie es sich Dir anbietet.

Uns bot sich nun ein Wochenende an, unsere Familie in den Mittelpunkt zu stellen und in vollen Zügen unser Miteinander zu genießen. Mit Höhen und Tiefen versteht sich. Zu glauben, dass die Aussicht auf Meer und einen zauberhaften Sandstrand gänzlich vor Trotzanfällen und Streitereien bewahrt, verliert sich in einer Illusion und wird möglicherweise enttäuscht. Es gibt aber Möglichkeiten, einen Familienausflug so zu gestallten, dass jeder einzelne die Chance hat, seine Wünsche mit einzubringen. Kommt es dann zu Meinungsverschiedenheiten und schmerzhaften Erfahrungen, können alle Beteiligten besser damit umgehen.

Vorteile vom erholsamen Kurzurlaub:

– absolute Flexibilität. Die Reise kann dann beginnen, wenn alle möglichst gesund und munter sind

– Wetter: zwei Tage im voraus ist die Prognose sehr zuverlässig

– Überraschungseffekt: etwas ganz spontanes erleben und das Gefühl dieser Freiheit genießen

– Last minute Preise: günstige Restkontingente für Übernachtungen nutzen

– Etwas neues kennen lernen: eine neue Gegend, ein gemütliches kleines Hotel, einen schnuckeligen Campingplatz

– kurze Anreise, in die Ferne schweifen lohnt sich ganz einfach nicht für zwei Tage. So kann man tolle Plätze in der Umgebung kennen lernen.

– Erfahrungen sammeln: Wenn das Urlaubsdomizil allen gefällt, kann für das nächste Mal ein längerer Aufenthalt geplant werden. Dann mit etwas mehr Planungssicherheit. Man weiss dann, was es vor Ort für Möglichkeiten gibt und diese können dann voll ausgenutzt werden.

So ein Kurzurlaub ist wie ein Tiefseetauchgang für die Seele. Auch, weil man durch die Kürze der Zeit nicht in Versuchung gerät zu viele Termine vor Ort einzuplanen. Sich ganz auf den Moment einzulassen macht so viel Spass und aus zwei Tagen werden ganz schnell gefühlte 2 Wochen Urlaub.

Im nächsten Teil geht es um intelligentes und zeitsparendes Gepäck für den Familientrip.

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s