Home » Family-life unplugged » Waldmeister

Waldmeister

IMG_4555

Der Mai ist da und er fühlt sich so wunderbar frisch an und voller Tatendrang. Ich bin sicher, es heißt nicht umsonst “alles neu macht der Mai”. Es kann also alles nur besser werden als der letzte und im wahrsten Sinne des Wortes “beschissenste”  Tag im April.

Was war? Ich mag gar nicht mehr drüber schreiben. Eigentlich hatte ich mir einen wahnsinnig lustigen Blogeintrag vorgenommen, aber heute, da ein vielversprechender neuer Monat begonnen hat, mag ich nicht mehr in der alten Scheiße herum rühren. Ja, die von mir bewusst gewählte Ausdrucksweise hat in diesem Fall ihre absolute Berechtigung.

Ein paar Stichworte zum gestrigen Tag und ihr werdet erahnen, warum er getrost unter “abgehakt” verbucht werden darf:

– Mama (Omi) mit dem ICE nach Hause abgereist

– Tränen am Vormittag

– unterwegs mit drei Kindern ohne Fahrrad

– Hosenkauf im dm weil unterwegs zweimal “eingepullullert” (ja, das sagt man hier wirklich dazu) wurde und wir keine Wechselsachen dabei hatten

Geht es schlimmer? Ja es geht schlimmer!

– Wenn das Kind dann nochmals in die Hose macht, die gerade neu eingekauft wurde. Wenn es dann diesmal kein Pipi ist und durch das Hosenbein durch ungebremst beim Vietnamesen (wo einen jeder, wirklich jeder kennt) mitten im Imbiss auf den Fußboden fällt (Fliesen, glücklicherweise).

Reis mit Gemüse und Zitronengras-Kokossauce fällt dann mal für die nächsten 100 Wochen aus.

Und weil jeder Tag ein Lächeln verdient: Dieser bekam meines beim Fangen spielen mit meiner Großen auf dem nach Hause Weg. Es gibt da einen großen still gelegten Springbrunnen mit mehreren Etagen und da kann man auch zu zweit ganz toll hin und her springen und fangen spielen. Bei der Düse in der Mitte, wo mal das Wasser raus kam ist “frei” (sagten wir früher), heute heißt es “Clippo”. 🙂

Dann kam der Tanz in den Mai die Nacht in der das Baby ununterbrochen an der Brust sein wollte, durfte, konnte. Der Tag fing an,  gerädert und mies. Und dann fassten wir den wunderbaren Entschluss zu Nachbars Garten zu fahren. Und so begann der Wonnemonat mit tobenden Kindern, fünf auf ein Streich in der Hängematte, Sandkasten vom Laub befreien, Jogitee auf der Terasse, Stricken, Plaudern, Ableger ausgraben und mein Tageshighlight: Waldmeister ernten. 100g handverlesener duftender Waldmeister warten nun auf ihre Weiterverarbeitung. Sie sind bereits gewaschen und ein Teil übernachtet im Tiefkühlfach. So sollen sie noch aromatischer werden. Morgen geht es dann weiter und ich verrate Euch was daraus wird. 😉

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s