Home » 7days in pics » 7 Tage No_5

7 Tage No_5

Hier ist für euch ein kulinarisch geprägter Wochenrückblick. Es geht in fast jedem Bild irgendwie um´s Essen. Toll oder?
IMG_4411Diese Woche gab es so viele baked beans, dass die Vorräte nicht in den Schrank gepasst haben. So entstand dieses kleine Arrangement auf dem Miniregal am Küchentisch, das mir farblich so gut gefallen hat, dass es einen Platz im Wochenrückblick bekommen musste. Ich liebe diese Farbe auf der Bohnendose.

IMG_4412

Am nächsten Tag gab es sie dann zum Frühstück. Die Gurken wurden ebenfalls kurz in der Pfanne angeschmort. Oh, es war ja so lecker. Ich könnte so an jedem Morgen in den Tag starten. In dieser Woche habe ich drei verschiedene Sorten bb probiert und es gab Preisunterschiede von bis zu 90ct pro Dose. Jede schmeckte ein bisschen anders – super lecker waren sie alle. Die Tomatensauce ist mal süßlicher und mal saurer. Eine schöne Abwechslung, wenn man schon jeden Tag das gleiche Frühstück will 🙂

IMG_4489

Eisparty auf der Parkbank. Das Baby war wieder hocherfreut über seine Waffel mit Sahne und hat sich dieser ausgiebigst gewidmet. Anfassen konnte man ihn hinterher eigentlich nirgendwo mehr. Und die Waschmaschine läuft und läuft und läuft… Wie großartig es ist, so eine Textil-Reinigungsmaschine zu haben, die treu ihren Dienst erledigt und tagein tagaus im Badezimmer schnurrend ihre Runden dreht.

IMG_4513

Nach der Teatime im Adlon habe ich die kleinen Sandwiches mit Lachs und Gurke in der heimischen Küche reproduziert und sie waren gar nicht mal schlecht. Was sag ich, richtig toll sind die  geworden und ich habe zum ersten Mal Kreise aus Toast ausgestochen und die Rinde vom Brot abgeschnitten.Eine Woche voller Premieren.

IMG_4517

Möhrensupe mit Kokosmilch und Kresse à la Mama. Zwei Frauen im Haus bewältigen Bügelwäsche und Abwasch in doppeltem Tempo und weil meist eine danach auch noch Lust zum Kochen hat, kommt kulinarische Vielfalt auf den Tisch. Nein, bei uns ist das sonst  nicht immer so und es gibt nicht jeden Tag ein kleines Menü mit drei Gängen. Da wünsche ich mir gerne eine Kanne voll Küchenmotivation die über mir ausgeleert wird, denn eigentlich liebe ich einen kleinen Mininachtisch nach dem Essen. Meine Mama ist die Nachtisch-Queen und zaubert auch aus drei Löffeln Joghurt und Mandelblättchen und was sonst noch irgendwie da ist leckere Desserts in kleinen hübschen Schälchen und Gläsern. Die Creme Caramell war so schnell weg, dass ich den Griff zum Fotoapparat vorher nicht mehr geschafft habe.

 IMG_4518

Kleine Schnullerausstellung auf dem Wohnzimmerteppich, von der großen Schwester liebevoll arrangiert. Es sind tatsächlich alles Ausstellungsstücke, die ihre eigentliche Daseinsberechtigung bei uns nicht ausleben können. Sie haben sich im Laufe der Jahre als Werbegeschenke und “für die Puppen-Käufe” angesammelt und sind beliebte Spielutensilien. Man kann sie wunderbar an Kräne hängen, auf Ketten auffädeln, mal reinbeissen oder sie nach Farben oder sonst wie sortieren. Eigentlich sind sie genauso einsetzbar wie Filly-Pferde oder sonstige Sammelobjekte. Als “die Kronjuwelen” werden der Maus- und der Elefantenschnuller gehandelt. Diese wurden tatsächlich irgendwann mal  angeschafft, einfach weil sie so schön sind. So oder so: Auf dem Teppich gefallen sie mir 1000 mal besser als in einem Kindermund.

IMG_4520

Jaaaa, und das Geheimnis um dieses “dufte” Flaschenarrangement wird im Laufe der Woche gelüftet. Soviel sei schon verraten, es war ein betörender Samstag-Nachmittag. 😉

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s